top of page

Wenn alles wegbricht - Über die Heilkraft des Gehens in der Natur

LESETIPP



Küstenwanderweg, Heilkraft des Gehens; Biografie


Sie haben fast alles verloren, Raynor und Moth: das mit eigenen Händen renovierte Haus, in dem sie ihre Kinder gross gezogen haben. Sicherheiten, auf die sie beim alt werden bauen können. Ihr Hab und Gut. Was sie noch haben sind wöchentlich 50 Pfund Sozialhilfe und sich selbst als Paar. Perspektivenlosigkeit macht sich breit. Da taucht ganz unerwartet die Idee auf, diese Heimatlosigkeit zumindest vorerst zu leben und loszuwandern. Und zwar auf dem South West Coast Path, Englands bekanntem Küstenwanderweg, den Raynor aus einem Buch kennt.

Es ist Raynor, die Frau, die diesen Reisebericht schreibt. Sie nimmt uns mit auf ihren Weg, den sie den "Salzpfad“ nennt, auf dem die beiden ganz allmählich das Vertrauen in das Leben und in sich selbst zurückgewinnen. Kraft schöpfen sie aus der Natur und aus ihrem Zusammenhalt. Und so finden sie nach mehrmonatiger Wanderung entlang der Englischen Südwestküste zurück zur Hoffnung auf eine neue Zukunft.

Mein Lesetipp für alle, die die Natur lieben, vielleicht in ihren Ferien die Südwestküste Engalnds erwandern wollen und staunen mögen über die tiefe Weisheit, die dem Leben innewohnt.

Raynor Winn: Der Salzpfad. Goldmann Taschenbuch. Ca. 400 Seiten.

bottom of page